Referenzen

Eine Welt, ein System: Digitale Transformation bei der GIZ

Ein Prozess. Ein System. Weltweit für alle. Finden Sie heraus, wir wir die GIZ dabei unterstützen, ihr globales Standortnetzwerk auf S/4HANA umzustellen und dabei die Herausforderungen des öffentlichen Sektors zu meistern.

 

In einem ehrgeizigen Projekt unterstützt parasus die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) dabei, ihre globalen Beschaffungsprozesse zu vereinheitlichen und auf SAP S/4HANA umzustellen. Mit dem Motto „Ein Prozess. Ein System. Weltweit für alle.“ helfen wir der GIZ auf dem Weg zu systembruchfreien, standardisierten und digitalisierten Geschäftsprozessen. Das Ziel: Eine weltweite Harmonisierung und Optimierung der weltweiten Beschaffungsprozesse bis spätestens 2027.

Dabei analysieren und optimieren wir gemeinsam mit der GIZ die bestehenden Einkaufsprozesse im Procure2Pay-Workstream, gleichen sie mit den aktuellsten SAP S/4HANA Best Practices ab, und sorgen so für eine optimale End-to-End Digitalisierung der vorhandenen Geschäftsprozesse. Dabei werden zusätzlich benötigte Systeme angebunden, wie beispielsweise X-Rechnung (E-Rechnung vom Gesetzgeber) sowie Software für Vergabeverfahren im öffentlichen Sektor.

So wird durch die Rückführung kundeneigener Prozesse in den SAP-Standard sowie durch die Automatisierung manueller Einkaufsprozesse ein nachhaltiger Mehrwert für die GIZ geschaffen. Das Projekt erzielt bereits beeindruckende Fortschritte: Mit der SAP Activate Methodologie wird in einem Greenfield-Ansatz die speziell auf die Anforderungen des öffentlichen Sektors zugeschnittene Prozesslandschaft erarbeitet.

Natürlich gilt es aber, wie in jedem größeren Projekt, auch immer wieder Hürden zu überwinden. Eine der größten Herausforderungen des Projekts stellt das umfangreiche weltweite Netzwerk der internationalen Standorte der GIZ dar, das systemseitig zum heutigen Stand nur unzureichend an die betrieblichen Prozesse der GIZ-Zentrale angebunden ist. Die Harmonisierung der Zentral- und Außenstruktur stellt somit eine komplexe Aufgabe dar, die eine sorgfältige Koordination erfordert, damit sichergestellt werden kann, dass die verschiedenen Teile der Organisation effektiv zusammenarbeiten können.

Das Zitat von Ralph Hantschel, dem Gesamtprojektleiter unseres Partners Ernst & Young (EY), unterstreicht aber den den Erfolg bei der Annahme dieser Herausforderung:

 

parasus hat den kompetentesten Workstream im ganzen Projekt. Die Seniorität und der professionelle Umgang mit Rückschlägen beeindrucken.“

Ralph Hantschel

Gesamtprojektleiter, Ernst & Young (EY)

 

Weiteren Herausforderungen im Projekt sehen wir gerne entgegen, denn sie bieten die Chance, die GIZ weiterhin erfolgreich auf ihrem Weg zu einer global harmonisierten und digital optimierten Beschaffung zu begleiten. Durch die systematische Optimierung und Harmonisierung der der Bechaffungsprozesse sowie die Integration der internationalen Standorte, freuen wir uns, der GIZ dabei helfen zu können, auch zukünftig auf neueste Entwicklungen in der internationalen Zusammenarbeit bestens vorbereitet zu sein.

 


Veröffentlicht am 04. Dezember 2023

Cookies gefällig?

Wir verwenden ausschließlich Cookies, die die Sprachauswahl auf dieser Website steuern. Ansonsten benutzten wir keinerlei Cookies, die einer Zustimmung bedürfen.

Mit Klick auf Verstanden stimmen Sie der Nutzung dieser Dienste zu. Die Cookies findet man innerhalb der Datenschutzerklärung.

Verstanden